Ganzheitliche Konzepte statt Insellösungen

Megatrends wie Digitalisierung, Vernetzung und Künstliche Intelligenz verändern die Gebäudetechnik von Grund auf. Gefragt sind in Zukunft, noch mehr als heute, ganzheitliche Konzepte. Schon heute gibt es integrierte Lösungen, die sofort in neuen und bestehenden Immobilien anwendbar sind. Einblicke in das digitale, smarte Gebäude von morgen erhalten Besucher auf der bautec in Berlin, 18. bis 21. Februar 2020, Halle 4.2, Stand 4804 (up#BERLIN).

Unter dem Motto „Das digitale Gebäude @2020. Upgrade. Now.“ präsentieren acht führende Anbieter digitaler Services gemeinsam ihre integrierte Lösung für das smarte Gebäude – echte Vernetzung im digitalen Gebäude mit nachhaltigen Mehrwerten anstelle von Einzelanwendungen, die nie das volle Potential der Technologien erschließen können. Dazu haben die Partner COMGY, GETEC mobility solutions, GETEC WÄRME & EFFIZIENZ, IOLITE IQ, JÄGER DIREKT, KIWI, Simplifa und SYNVIA media auf Basis der Leistungsanforderungen der Deutschen Wohnen ein gemeinsames Konzept des digitalen Gebäudes 2020 erarbeitet.

Technologien, die rund um das Smart Building von Relevanz sind, stehen in einem engen, logischen Kontext zueinander – sowohl was Technik, Nutzung und rechtliche Aspekte als auch zukünftige Geschäftsmodelle betrifft. Die Partner nehmen daher im Rahmen der bautec 2020 am up#BERLIN-Forum, einer Initiative des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. teil und zeigen auf dem Gemeinschaftsstand das intelligente Zusammenspiel ihrer Digitalisierungslösungen, die bereits heute umsetzbar sind. Von der Ladesäule für das E-Auto über die smarte Türkommunikation und die Zutrittskontrolle bis hin zu vernetzten Applikationen im Bereich Smart Home und Multimedia greifen alle Systembausteine direkt ineinander. Abgerundet wird das digitale Gebäude durch eine digitale Messdienstlösung für das intelligente Heiz- und Energiemanagement.

Partner

Partner

Besuchen Sie unseren Messestand

Menü